Easter eggs 1.jpg Ostern Text.png
…wünscht Werner G. Kaukerat.
Easter eggs 2.jpg

BRW 62701 VTLT VI 1261 Diesellokomotive

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Brawa ● N ● Voith Turbo Lokomotivvtechnik GmbH & Co. KG ● BRW 62701 VTLT VI 1261 Diesellokomotive

Diesellokomotive Baureihe 1261 der Voith Turbo
BRW 62701.png
Quelle: Brawa
HERSTELLER
HERSTELLER BRAWA Artur Braun Modellspielwarenfabrik GmbH & Co.
ARTIKELNUMMER 62701
UVP Preis folgt (Brawa Preisliste 2011)
149,00 € (Brawa Preisliste 2012)
VORBILD
EPOCHE VI DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT VTLT
BAUREIHE 1261
Voith Gravita 10 BB
ACHSFOLGE B'B'
ANZAHL DER ACHSEN 4
BETRIEBSNUMMER 92 80 1261 304-0 D-VTLT
LACKIERUNG Blau/Grau
MODELL
NENNGRÖSSE N
LÄNGE ÜBER PUFFER 98,2 mm
SYSTEM Analog
DEKODER Steckschnittstelle nach NEM 651
ANTRIEB 4 Achsen
MINDESTRADIUS 192 mm
BELEUCHTUNG
Dreilicht-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd

KUPPLUNG Standard-N-Kupplung
Kupplungsaufnahme nach NEM 355
Kurzkupplungskinematik


Button Icon GreenBlue.svg

N-Modell einer Diesellokomotive der Baureihe 1261 (Voith Gravita 10 BB) des Herstellers Brawa. Das Modell ist in Epoche VI-Ausführung der Voith Turbo gestaltet.

1 Herstellerinformation

1.1 Vorbild

Kraftpaket mit starker Familienbande - Seit über 70 Jahren ist die Firma Voith aus Heidenheim als Zulieferer, insbesondere leistungsstarker hydraulischer Getriebe aktiv. Für die erste, komplett in Eigenregie entwickelte Lok wurde die neue Firma Voith Turbo Lokomotivtechnik GmbH & Co. KG mit Sitz in Kiel gegründet. 2006 stellte man diese, Maxima 40 CC getaufte Lok, erstmals der Öffentlichkeit vor. Mit einer Leistung von 3600 kW handelt es sich um die stärkste einmotorige dieselhydraulische Lok. Da man von vornherein eine modulare Familie konstruierte, ist das Fahrzeug auch in einer anderen Leistungsklasse als Maxima 30 CC und Maxima 20 BB erhältlich. Trotz dieses Wagnisses kam relativ schnell eine stattliche Anzahl an Bestellungen zusammen. Das bestärkte Voith in dem Vorhaben, auch für den Rangier- und leichten Streckendienst eine modulare Lokomotivfamilie zu entwickeln. Gerade hier ist in den nächsten Jahren ein hoher Bedarf zu erwarten, da zahlreiche ältere Lokomotiven zur Ablösung anstehen und besonders im Rangierdienst auch weiterhin die Dieseltraktion bevorzugt wird. Nach kurzer Entwicklungszeit zeigte Voith Lokomotivtechnik 2008 auf der InnoTrans das erste Exemplar der Gravita-Familie. Projektiert sind hier fünf verschiedene Leistungsklassen von der vierachsigen Gravita 20 BB, bis zum „Küken“, das auf den Namen Gravita 5 BB hört und nur zweiachsig ist. Obwohl das Fahrzeug bisher nur als Prototyp existierte und noch nicht weitgehend erprobt war, entschied sich DB Schenker bei seiner 2007 erfolgten Ausschreibung über 130 Loks für die Gravita 10 BB. Inzwischen sind die ersten Lokomotiven der Gravita 10 BB bei der Northrail auf deutschen Gleisen im Einsatz. Die beauftragten DB-Maschinen sind inzwischen fast vollständig produziert und ausgeliefert, sie sind unter der Baureihenbezeichnung BR 261 bundesweit im Einsatz.

Außer an Northrail gingen bisher weitere 5 Lokomotiven in die Schweiz. Um diesen Erfolg fortzusetzen, zeigte man 2010 in Berlin die nächstgrößere Schwester dieser Reihe, die Gravita 15 BB. Obwohl nur 1,2 m länger als die Gravita 10 BB, leistet sie bis zu 1800 kW und ist damit sowohl für den Streckendienst als auch für den Rangierdienst geeignet. Alle von Voith Turbo Lokomotivtechnik gebauten Lokomotiven sind außerdem untereinander mehrfachtraktionstauglich. Die Erprobung der unter der Fabriknummer L04-15001 gebauten Lok ist bereits abgeschlossen und die Serienproduktion der Gravita 15 BB hat begonnen.

Technische Daten:

  • 1. Baujahr: 2010
  • Gesamtlänge: 15,7 m
  • Geschwindigkeit 100 km/h
  • Dienstmasse 80 t
  • Leistung 1360 PS / 1000 kW

Quelle: Brawa

1.2 Modell

  • Analogversion - nachträgliches Umrüsten auf Sound nicht vorgesehen
  • Extra angesetzte Handläufe
  • Feinst detailliertes, dreidimensionales Drehgestell
  • Feinste Lackierung und Bedruckung
  • Fein gravierte Lüftergitter
  • Vorbildgerechte Detailierung und scharfe Gravuren
  • Kurzkupplungskinematik
  • Alle Achsen angetrieben
  • Mindestradius 192 mm
  • Steckschnittstelle nach NEM 651
  • LED-Beleuchtung
  • Rotes Schlusslicht
  • Dreilicht-Spitzensignal und Zugschlusssignal, mit der Fahrtrichtung wechselnd

Quelle: Brawa

Zunächst wurde ein Vorbildfoto präsentiert.

Quelle: Brawa


2 Modellinformation

2.1 Modellvarianten

Folgende Varianten wurden von dem Modell vertrieben:

BRW 62700.png
BRW 62700.png
62700 DBAG Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 261 der Deutschen Bahn
BRW 62701.png
BRW 62701.png
62701 VTLT Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 1261 der Voith Turbo
BRW 62702.png
BRW 62702.png
62702 DBAG Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 261 der Deutschen Bahn mit integriertem Sound-Dekoder
BRW 62703.png
BRW 62703.png
62703 VTLT Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 1261 der Voith Turbo mit integriertem Sound-Dekoder
BRW 62704.png
BRW 62704.png
62704 PLAG Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe Em 847 der schweizerischen Panlog AG
BRW 62705.png
BRW 62705.png
62705 PLAG Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe Em 847 der schweizerischen Panlog AG mit integriertem Sound-Dekoder
BRW 62706.png
BRW 62706.png
62706 SGAG Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe Em 847 der schweizerischen Stahl Gerlafingen AG
BRW 62707.png
BRW 62707.png
62707 SGAG Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe Em 847 der schweizerischen Stahl Gerlafingen AG mit integriertem Sound-Dekoder
BRW 62708.png
BRW 62708.png
62708 VTLT Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 1261 der Voith Turbo im Design der MRCE Dispolok GmbH (DISPO)
BRW 62709.png
BRW 62709.png
62709 VTLT Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 1261 der Voith Turbo im Design der MRCE Dispolok GmbH (DISPO) mit integriertem Sound-Dekoder
BRW 62710.png
BRW 62710.png
62710 VTLT Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 1261 der Voith Turbo im Design der northrail GmbH
BRW 62711.png
BRW 62711.png
62711 VTLT Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 1261 der Voith Turbo im Design der northrail GmbH mit integriertem Sound-Dekoder
BRW 62712.png
BRW 62712.png
62712 DBAG Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 261 der Deutschen Bahn mit anderer Betriebsnummer als 62700
BRW 62713.png
BRW 62713.png
62713 DBAG Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 261 der Deutschen Bahn mit integriertem Sound-Dekoder und anderer Betriebsnummer als 62702
BRW 62714.png
BRW 62714.png
62714 VTLT Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 1261 der Voith Turbo
BRW 62715.png
BRW 62715.png
62715 VTLT Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 1261 der Voith Turbo mit integriertem Sound-Dekoder
BRW 62716.png
BRW 62716.png
62716 VTLT Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 1261 der Saar Rail im Design der Saar Rail GmbH
BRW 62717.png
BRW 62717.png
62717 VTLT Epoche VI: Diesellokomotive Baureihe 1261 der Saar Rail im Design der Saar Rail GmbH mit integriertem Sound-Dekoder

3 Vorbild

Vorbild:Voith Gravita Diesellokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

4 Weblinks