FLM 411301 PKP III Pd5 Schlepptenderlokomotive

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● H0 ● Polskie Koleje Państwowe (PKP) ● FLM 411301 PKP III Pd5 Schlepptenderlokomotive

Schlepptenderlokomotive Baureihe Pd5 der PKP
FLM 411301.jpg
Quelle: Fleischmann
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
ARTIKELNUMMER 411301
UVP 345,00 € (Fleischmann H0 Katalog Herbst/Winter 2010)
PRODUKTION 2010-?
VORBILD
EPOCHE III PolenPolen
BAHNGESELLSCHAFT PKP
BAUREIHE Pd5
DRG 13.10-12
ACHSFOLGE 2'B + 2'2'
ANZAHL DER ACHSEN 4 + 4
BETRIEBSNUMMER PD5-17
LACKIERUNG Schwarz
Rot
MODELL
NENNGRÖSSE H0
LÄNGE ÜBER PUFFER 211 mm
SYSTEM Analog
DEKODER Steckschnittstelle nach NEM 651
MOTOR Motor mit Schwungmasse
ANTRIEB 2 Achsen im Tender
HAFTREIFEN 4
BELEUCHTUNG Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd
KUPPLUNG Kupplungsattrappe (Frontseite)
Kupplungsattrappe austauschbar (Frontseite)
Lok-Tender-Kurzkupplung
H0-PROFI-Kupplung (Tender)
Kupplungsaufnahme nach NEM 362
Kulissenmechanik


Button Icon Red.svg

H0-Modell einer Schlepptenderlokomotive der Baureihe Pd5 des Herstellers Fleischmann. Das Modell ist in Epoche III-Ausführung der polnischen Polskie Koleje Państwowe gestaltet und für das Zweileiter-System konzipiert.

1 Herstellerinformation

1.1 Vorbild

Die preußische S6 wurde aus der Gattung S4 weiterentwickelt. Sie war die letzte zweifach gekuppelte Schnellzuglokomotive Deutschlands und zugleich die schwerste des ganzen Kontinents. Die S6 galt zur Entstehungszeit als leistungsfähigste Reisezuglokomotive der K.P.E.V. In der Ebene zog sie einen D-Zug von 13 Wagen mit einem Gewicht von 494 t mit einer Geschwindigkeit von 90 km/h. Bis 1913 wurden 584 Maschinen dieser Gattung gebaut, von denen 81 Exemplare an die polnische PKP gingen.

Das Exemplar PD5-17 ist ein Denkmal im „Technikum Kolejowe“ in Warschau. Die Lok ist die ehemalige S6 Altona 656, DRG 13 1247, gebaut von Linke Hofmann Werke, 1912. Die Maschine stand in Polen nicht im Plandienst, sondern war eine stationäre Ausbildungslok. Ihre Nummer 17 ist fiktiv.

Quelle: Fleischmann

1.2 Modell

  • Vorbildgetreu lackiert und beschriftet
  • Eingesetzte Fenster
  • Führerstand-Inneneinrichtung
  • Vorbildgetreuer Durchblick zwischen Kessel und Fahrwerk
  • Vollbewegliche, filigrane Heusinger-Steuerung
  • Bremsklötze zwischen den Rädern
  • Fahrgestell und Räder von Lok und Tender sowie Tenderkasten aus Metalldruckguss
  • Motor mit Schwungmasse
  • Mit Steckschnittstelle nach NEM 651 zum Einbau eines Decoders
  • Antrieb im Tender auf 4 Räder mit 4 Haftreifen
  • Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd
  • Lok-Tender-Kurzkupplung
  • Kulissengeführtes Drehgestell an der Frontseite der Lok
  • Anstelle der Kupplungsattrappe kann eine voll funktionsfähige Kupplung montiert werden
  • PROFI-Kupplung mit Vorentkupplung am Tenderende
  • Beidseitige Kulissenmechanik für echten Kurzkupplungsbetrieb
  • Kupplungsaufnahme NEM 362
  • Epoche III

Quelle: Fleischmann

Präsentation des Modells im Katalog Herbst/Winter 2010

Quelle: Fleischmann


1.3 Ersatzteile

Teile & Zubehör
Bezeichnung Artikelnummer
DCC-DECODER 6876
TWIN-DECODER 6846
HAFTREIFEN 54 4007
ERSATZGLÜHLAMPE 6535
PROFI-STECKKUPPLUNG 6515

Quelle: Fleischmann

2 Vorbild

Vorbild:KPEV-Baureihe S6 Schlepptenderlokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

3 Weblinks