BRW 47001 DBAG V Samm Schwerlastwagen mit Ladegut "Schotter"

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Brawa ● H0 ● Deutsche Bahn AG (DBAG) ● BRW 47001 DBAG V Samm Schwerlastwagen mit Ladegut "Schotter"

Schwerlastwagen mit Ladegut "Schotter"
BRW 47001.jpg
Quelle: Brawa
HERSTELLER
HERSTELLER BRAWA Artur Braun Modellspielwarenfabrik GmbH & Co.
ARTIKELNUMMER 47001
PRODUKTION Neuheit 2006
VORBILD
EPOCHE V DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DBAG
BAUART Samm
ACHSFOLGE 3'3'
ANZAHL DER ACHSEN 6
BETRIEBSNUMMER 31 80 486 7 465-5
LACKIERUNG braun
MODELL
NENNGRÖSSE H0
LÄNGE ÜBER PUFFER 182,7 mm
KUPPLUNG Kupplungsaufnahme nach NEM
Kurzkupplungskinematik


Button Icon Red.svg

H0-Modell eines sechsachsigen Schwerlastwagen der Bauart Samm des Herstellers Brawa. Das Modell ist in Epoche V-Ausführung der Deutschen Bahn gestaltet.

1 Herstellerinformationen

1.1 Vorbild

Von den ab 1952 von der DR be schafften 6-achsigen Flachwagen mit niederen Bordwänden übernahmdie DB AG noch 1.044 Exemplare und bezeichnete sie als Samm 451. Die Wagen waren eine Spezialität der osteuropäischen Bahnen, im Westen waren solche Wagenbauarten nicht vorhanden gewesen.Die ursprünglich für den Transport von überschweren Kettenfahrzeugen bei Truppentransporten gedachten Wagen wurden am Ende ihres Lebenszyklus hauptsächlich als Baudienstwagen zum Transport von Schotter, Kies oder Aushub verwendet.

  • Schwerlastwagen Samm der DB
  • Betriebs-Nr. 31 80 486 7 465-5

Quelle: Brawa

1.2 Modell

  • Epoche V
  • Inkl. Ladegut
  • angesetzte Griffstangen und Trittstufen in geringer Materialstärke
  • Kupplungsaufnahme nach NEM
  • Kurzkupplungskinematik
  • LüP 182,7 mm

Quelle: Brawa

2 Vorbild

Vorbild:Flachwagen
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

3 Weblinks