FLM 1138 DB III 39.0-2 Schlepptenderlokomotive

Aus MoBaDaten
Version vom 2. Februar 2019, 10:18 Uhr von WGK.derdicke (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Epoche{{~}}III-“ durch „{{Epoche|3}}-“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● H03L ● Deutsche Bundesbahn (DB) ● FLM 1138 DB III 39.0-2 Schlepptenderlokomotive

Schlepptenderlokomotive Baureihe 39.0-2 der DB
FLM 1138.jpg
Quelle: Fleischmann
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
ARTIKELNUMMER 1138
PRODUKTION 1992-2008
VORBILD
EPOCHE III DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DB
BAUREIHE 39.0-2
TENDER 2'2' T 31,5
ACHSFOLGE 1'D1' + 2'2'
ANZAHL DER ACHSEN 6 + 4
BETRIEBSNUMMER 39 103
LACKIERUNG RAL 9005 Tiefschwarz
RAL 3000 Feuerrot
MODELL
NENNGRÖSSE H03L
LÄNGE ÜBER PUFFER 264 mm
SYSTEM Analog (Variante 1: mit Umschaltrelais)
Analog (Variante 2:mit Dekoder)
Digital (Variante 2: mit Dekoder)
DEKODER Fest eingebaut (Variante 2: mit Dekoder)
Lastgeregelt (Variante 2: mit Dekoder)
MOTOR Mit Schwungmasse
ANTRIEB 2 Achsen
HAFTREIFEN 4
BELEUCHTUNG Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd (Variante 1)

Ein-/ausschalbare konstante Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd (Variante 2)

KUPPLUNG Bügel-Kupplung
Kupplungsaufnahme nach NEM 362
Kulissenmechanik (am Tender)
Lok-Tender-Kurzkupplung


Button Icon IndianRed.svg

H0-Modell einer Schlepptenderlokomotive der Baureihe 39.0-2 des Herstellers Fleischmann. Das Modell ist in Epoche III-Ausführung der Deutschen Bundesbahn gestaltet und für das Dreileiter-System konzipiert. Zunächst war das Modell mit einem elektronischen Umschaltrelais ausgestattet. Die spätere Version enthielt einen Dekoder für analogen oder digitalen Fahrbetrieb. Zu den zwei verschiedenen technischen Ausführungen siehe auch die Modellinformation.

1 Herstellerinformation

1.1 Vorbild

Das Vorbild leistete 1182 kW (1620 PS), wog 162 t und fuhr vorwärts 110 km/h und rückwärts 50 km/h. Es wurden ab 1922 insgesamt 260 Lokomotiven an die Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft geliefert.

Quelle: Fleischmann

1.2 Modell

  • Eingesetzte Fenster
  • Führerstand-Inneneinrichtung
  • Vorbildgetreuer Durchblick zwischen Kessel und Fahrwerk
  • Bremsklötze zwischen den Rädern
  • Vollbewegliche, filigrane Heusinger-Steuerung
  • Metalldruckguss-Fahrgestell
  • Motor mit Schwungmasse
  • Variante 1: Elektronisches Umschaltrelais
  • Variante 2: Lastgeregelter Decoder für analogen oder digitalen Fahrbetrieb
  • Antrieb im Tender auf 4 Räder mit 4 Haftreifen
  • Variante 1: Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd
  • Variante 2: Im Digitalbetrieb ein-/ausschaltbare konstante Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd
  • Lok-Tender-Kurzkupplung
  • Auslieferung mit Bügelkupplungen
  • Kupplungsaufnahme NEM 362
  • Kulissenmechanik am Tenderende für echten Kurzkupplungsbetrieb
  • Epoche III

Quelle: Fleischmann

1.3 Ersatzteile

Teile & Zubehör
Bezeichnung Artikelnummer
HAFTREIFEN 54 4007
ERSATZGLÜHLAMPE 6535
PROFI-STECKKUPPLUNG 6515

Quelle: Fleischmann

2 Modellinformation

2.1 Technische Varianten

Das Modell für Dreileiterbetrieb wurde in zwei Ausführungen geliefert:

  • Modell für Dreileiterbetrieb mit elektronischem Unschaltrelais
  • Modell für analogen oder digitalen Dreileiterbetrieb mit integriertem, lastgeregeltem Dekoder

Sonstige technische Varianten:

FLM 1138.jpg
FLM 1138.jpg
0 1138 Modell für analogen und digitalen Dreileiterbetrieb
FLM 4138.jpg
FLM 4138.jpg
0 4138 Modell für Zweileiterbetrieb
FLM 64138.jpg
FLM 64138.jpg
6 4138 Modell für digitalen Zweileiterbetrieb (TWIN: FMZ/DCC)
FLM 74138.jpg
FLM 74138.jpg
7 4138 Modell für digitalen Zweileiterbetrieb (DCC) mit Sound

3 Vorbild

Vorbild:DRG-Baureihe 39 Schlepptenderlokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

4 Weblinks