ROC 62542 ÖBB IV 1042 Elektrolokomotive

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Roco ● H0 ● Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) ● ROC 62542 ÖBB IV 1042 Elektrolokomotive

Elektrolokomotive der Baureihe 1042
ROC 62542.jpg
Quelle: Roco
HERSTELLER
HERSTELLER Roco Modellspielwaren GmbH
ARTIKELNUMMER 62542
VORBILD
EPOCHE IV ÖsterreichÖsterreich
BAHNGESELLSCHAFT ÖBB
BAUREIHE 1042
ACHSFOLGE Bo'Bo'
ANZAHL DER ACHSEN 4
BETRIEBSNUMMER 1042.538
PANTOGRAPH 2 Einholmstromabnehmer
LACKIERUNG blutorange (Lokomotivaufbau)
silber (Dach)
MODELL
NENNGRÖSSE H0
LÄNGE ÜBER PUFFER 186 mm
SYSTEM Analog
DEKODER Schnittstelle nach NEM 652 zur Aufnahme eines Digital-Decoders
MOTOR 5-poliger Motor mit Schwungmasse
ANTRIEB 4 Achsen angetrieben
HAFTREIFEN 2
BELEUCHTUNG
Dreilicht-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd

KUPPLUNG Kupplungsaufnahme nach NEM 362 ohne KK-Kinematik


Button Icon Red.svg

H0-Modell einer vierachsigen Elektrolokomotive der Baureihe 1042 des Herstellers Roco. Das Modell ist in Epoche IV-Ausführung der Österreichischen Bundesbahnen gestaltet.

1 Herstellerinformationen

1.1 Vorbild

  • Elektrolokomotive Reihe 1042 der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB)
  • Achsfolge Bo’Bo’
  • Im Betriebszustand der 1980er Jahre im Einsatz vor Personen- und Güterzügen in ganz Österreich und auf einigen Strecken in Deutschland

Quelle: Roco

1.2 Modell

  • Epoche IV
  • 5-poliger Motor mit Schwungmasse
  • Antrieb auf alle vier Achsen
  • zwei Haftreifen
  • Schnittstelle nach NEM 652 zur Aufnahme eines Digital-Decoders
  • Dreilicht-Spitzenbeleuchtung weiß/rot mit Fahrtrichtung wechselnd
  • Kupplungsaufnahme nach NEM 362 ohne KK-Kinematik
  • LüP 186 mm

Quelle: Roco

2 Vorbild

Vorbild:ÖBB-Baureihe 1042 Elektrolokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

3 Weblinks