FLM 7171 DB IV BR 012 Schlepptenderlokomotive

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● N ● Deutsche Bundesbahn (DB) ● FLM 7171 DB IV BR 012 Schlepptenderlokomotive

Schlepptenderlokomotive Baureihe 012 der DB
FLM 7171.jpg
Quelle: Fleischmann
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
MARKE piccolo
ARTIKELNUMMER 7171
PRODUKTION a) 1974-1981
b) 1982-2005
VORBILD
EPOCHE IV DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DB
BAUREIHE 012
TENDER Öltender 2'3T38
ACHSFOLGE 2'C1 + 2'3
ANZAHL DER ACHSEN 6 + 5
BETRIEBSNUMMER 012 081-6
LACKIERUNG RAL 9005 Tiefschwarz
RAL 3002 Karminrot
MODELL
NENNGRÖSSE N
LÄNGE ÜBER PUFFER 158 mm
SYSTEM Analog
ANTRIEB 4 Achsen im Tender
HAFTREIFEN 2 (4)
BELEUCHTUNG Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd
KUPPLUNG Standard-N-Kupplung


Button Icon GreenBlue.svg

N-Modell einer Schlepptenderlokomotive der Baureihe 012 des Herstellers Fleischmann. Das Modell ist in Epoche IV-Ausführung der Deutschen Bundesbahn gestaltet und mit einem Öltender ausgestattet.

Die Baureihe 01.10, eine Weiterentwicklung der Baureihe 01 war eine leistungsstarke Schnellzuglokomotive. Auf den berechneten Bedarf von 400 Exemplaren folgten Bestellungen von 204 Maschinen. Kriegsbedingt wurden lediglich 55 Stück geliefert. Sie wurde zur Verringerung des Luftwiderstandes mit einer Stromlinienverkleidung ausgestattet. 1944 wurden alle Maschinen nach Westdeutschland verlegt. Die DB musterte 1975 das letzte Exemplar aus.

1 Herstellerinformation

1.1 Vorbild

Das Vorbild hatte die Nummer 012 081-6. Es leistete 1818 kW (2470 PS), wog 180 Tonne und fuhr vorwärts 140 km/h und rückwärts 50 km/h. Sie wurden aus der Kohle-Lok 0110 in die ölgefeuerte Version umgebaut. Lok 01 1081 wurde 1940 beim Bw Bebra in Dienst gestellt. Alle Loks wurde von der BMAG -vormals L. Schwartzkopff geliefert. Ausgemustert 1975 im Bw Rheine. 1955 bekam die Lok einen Neubaukessel, die Umstellung auf Öl- Feuerung erfolgte 1957.

Quelle: Fleischmann

1.2 Modell

  • Vorbildgetreu lackiert und beschriftet
  • Eingesetzte Fenster
  • Führerstand-Inneneinrichtung
  • Vorbildgetreuer Durchblick zwischen Kessel und Fahrwerk
  • Bewegliche Heusinger-Steuerung
  • Bremsklötze zwischen den Rädern
  • Metalldruckguss-Fahrgestell
  • Antrieb im Tender auf 8 Räder, davon 4 (974-1981) bzw. 2 (1982-2005) mit Haftreifen
  • Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beideitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd
  • Automatische Kupplung am Tender
  • Epoche IV

Quelle: Fleischmann

1.3 Ersatzteile

Teile & Zubehör
Bezeichnung Artikelnummer
HAFTREIFEN 54 7001
SCHLEIFKOHLEN UND FEDERN 6518
ERSATZGLÜHLAMPE 6535
STANDARD-KUPPLUNG 9521
PROFI-KUPPLUNG 9541

Quelle: Fleischmann

2 Modellinformation

Das Modell besitzt keinerlei Schnittstelle für den einfachen Einbau eines Dekoders. Eine ab Werk mit einem Digitaldekoder ausgestattete Version dieses Modells ist als Artikel 67171 erschienen. Dort ist ein fest eingebauter Digitaldekoder für das FMZ-System integriert.

3 Vorbild

Vorbild:DRG-Baureihe 01.10 Schlepptenderlokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

4 Weblinks