FLM 6865 Lok-Boss

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● Digitaltechnik ● DCC ● FLM 6865 Lok-Boss

Fahrregler „Lok-Boss“
FLM 6865.jpg
Quelle: Fleischmann
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
ARTIKELNUMMER 6865
UVP 109,00 € (Fleischmann im Internet; 09/2010)
BEMERKUNGEN Artikel werksseitig nicht mehr lieferbar
TECHNIK
GRUPPE Digitaltechnik
BEREICH Digitalsystem DCC
FUNKTION Fahrregler
SYSTEM DCC
AUSFÜHRUNG Abmessungen ca. 125 x 70 x 43 mm
AUSSTATTUNG Fahrregler für…
…bis zu 4 digitalen DCC-Lokomotiven
…den Abruf von bis zu 8 Sound-/Sonderfunktionen
…die Programmierung von DCC-Dekodern


Button Icon Turquoise.svg

Fahrregler Lok-Boss des Herstellers Fleischmann zur digitalen Steuerung von Lokomotiven mit DCC-Dekodern, zum Abruf von Sound- und Sonderfunktionen und zur Adressprogrammierung von DCC-Dekodern.

1 Herstellerinformation

1.1 Kurzübersicht

  • Fahrregler LOK-BOSS mit Fahr-Drehknopf, zwei Drucktasten und Anschlusskabel
  • Bis zu 8 Sound-/Sonderfunktionen abrufbar
  • Der Regler ist geeignet für den digitalen Betrieb von bis zu 4 Lokomotiven mit DCC-Decodern
  • Die maximale Stromabgabe beträgt 1,8 A
  • LEDs geben Auskunft über den Lokbetrieb
  • Mit 2 Tasten sind bis zu 8 Sound-/Sonderfunktionen abrufbar (wie z.B. Geräusch aus-/einschalten, Pfiff/Hupe abrufen, Loklicht ein- oder ausschalten usw.)
  • Lokomotiven mit DCC-Decodern können mit dem LOK-BOSS 6865 programmiert werden (Adressen)
  • Um die volle Leistungsfähigkeit und damit ein optimales Fahrergebnis zu erzielen, wird der Trafo 6811 zur Stromversorgung benötigt
  • Abmessungen ca. 125 x 70 x 43 mm

Quelle: Fleischmann

1.2 Detaillierte Information

Maßgeschneidert für kleinere Anlagen und für den digitalen Einsteiger ist unser LOK-BOSS. Eine spätere Erweiterung ist jederzeit unkompliziert möglich.

  • Mit diesem kompakten DCC-Fahrregler haben Sie alles im Griff. Das können bis zu 4 Loks sein, die Sie gleichzeitig und unabhängig voneinander betreiben
  • Einfach die Lok aufs Gleis stellen und schon kann es losgehen. Durch Drehen des Regelknopfes nach rechts fährt die Lok vorwärts - ein Dreh nach links, die Lok fährt rückwärts. Einfacher geht's nicht!
  • 4 LEDs informieren auf einen Blick darüber, welche Lok sich im direkten Zugriff befindet, welche Lok als „Streckenlok“ weiterfährt und welche gerade steht.
  • Der LOK-BOSS ermöglicht einen schnellen und einfachen Zugriff der Lok, bei der Sie gerade Lokführer sein wollen.
  • Ein Tastendruck genügt, um z.B. das Licht einer Lok ein- oder auszuschalten. Zwei weitere Sonderfunktionen können geschaltet werden - bei den Loks aus unseren Start-Sets: Bremsverzögerung ein/aus (f1), Rangieren ein/aus (f2).
  • Bei Soundloks können Sie mit dem LOK-BOSS neben dem Ein-/Auschalten der Bremsverzögerung bis zu 7 lokindividuelle Geräusche abrufen.

Besitzen Sie bereits einen LOK-BOSS, können Sie diesen mit einem zweiten LOK-BOSS erweitern, der Ihnen als komfortabler Fahrregler dient. Dadurch können Sie an einer anderen Stelle der Anlage Ihre 4 Loks ansteuern (z.B. im Rangierbahnhof) oder einen zweiten Spieler mit einbringen. Dem gemeinsamen Spielspaß von Vater und Sohn steht nichts mehr im Weg.

Auch in Verbindung mit dem TWIN-CENTER 6802, unserer großen Zentrale, bleibt der LOK-BOSS ein vollwertiger Fahrregler. So können Sie beispielsweise die Lokeinsätze im Bahnbetriebswerk oder im Abstellbahnhof separat steuern.

Die Verbindung zweier LOK-BOSS oder eines LOK-BOSS mit dem TWIN-CENTER 6802 wird mit dem LocoNet-Verbindungskabel 6887 hergestellt.

Quelle: Fleischmann

2 Weblinks