FLM 5124 (97) DBAG V DABz 756 "Görlitz" Doppelstockwagen 1./2. Klasse "Telekom"

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● H0 ● Deutsche Bahn AG (DBAG) ● Doppelstockwagen ● FLM 5124 (97) DBAG V DABz 756 "Görlitz" Doppelstockwagen 1./2. Klasse "Telekom"

Doppelstockwagen 1./2. Klasse der DBAG
Bauart DABz 756 „Görlitz“
Camera-photo Upload.svg
Kein Bild vorhanden!
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
ARTIKELNUMMER 97 5124
PRODUKTION 1997
VORBILD
EPOCHE V DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DBAG
BAUART DABz 756 „Görlitz“
ACHSFOLGE 2'2'
ANZAHL DER ACHSEN 4
BETRIEBSNUMMER 50 80 36-35 027-2
LACKIERUNG
RAL 6033 MinttürkisRAL 6033 Minttürkis Fensterband

RAL 6034 PastelltürkisRAL 6034 Pastelltürkis Zierstreifen

RAL 3031 OrientrotRAL 3031 Orientrot DBAG-Logo

RAL 7012 BasaltgrauRAL 7012 Basaltgrau Dach

RAL 7035 LichtgrauRAL 7035 Lichtgrau Grundanstrich

RAL 9005 TiefschwarzRAL 9005 Tiefschwarz Rahmen
BESCHRIFTUNG Werbeaufdruck der „Deutschen Telekom AG“
MODELL
NENNGRÖSSE H0
LÄNGE ÜBER PUFFER 282 mm
BELEUCHTUNG
Innenbeleuchtung herstellerseitig nachrüstbar


Zwei rote Zugschlusssignale (nur in eine Fahrtrichtung; nachrüstbar)

KUPPLUNG H0-PROFI-Kupplung
Kupplungsaufnahme NEM 362
Kurzkupplungskinematik


Button Icon Red.svg

H0-Modell eines Doppelstockwagen 1./2. Klasse der Bauart DABz 756 „Görlitz“ des Herstellers Fleischmann. Das Modell ist in Epoche V-Ausführung der Deutschen Bahn gestaltet und mit einem Werbeaufdruck der „Deutschen Telekom AG“ versehen.

1 Herstellerinformation

1.1 Modell

  • Mit Inneneinrichtung
  • Vorbildgetreu lackiert und beschriftet
  • Eingesetzte Fenster
  • Der Wagen ist für Innen- und Zugschlussbeleuchtung vorgesehen
  • Epoche V

Quelle: Fleischmann

1.2 Ersatzteile

Teile & Zubehör
Bezeichnung Artikelnummer
INNENBELEUCHTUNG 6460
ERSATZGLÜLAMPE 6535 und 9530
ZUGSCHLUSSBELEUCHTUNG 6461
BÜGEL-KUPPLUNG 6511
PROFI-KUPPLUNG 6515

Quelle: Fleischmann

2 Modellinformation

2.1 Kombinierbare Serie

Folgende Wagen lassen sich gut zu einem kompletten Zug kombinieren:

FLM 1623.jpg
FLM 1623.jpg
00 1623 Doppelstock-Steuerwagen 2. Klasse Bauart DBbzf 761 „Görlitz“ für Dreileiter-Betrieb
FLM 5121.jpg
FLM 5121.jpg
00 5121 Doppelstockwagen 1./2. Klasse Bauart DABz 755 „Schindler“
NoPhoto.svg 97 5121 Doppelstockwagen 1./2. Klasse Bauart DABz 755 „Schindler“ mit Werbeaufdruck „Fleischmann“
FLM 5122.jpg
FLM 5122.jpg
00 5122 Doppelstockwagen 2. Klasse Bauart DBz 750 „Schindler“
NoPhoto.svg 94 5122 Doppelstockwagen 2. Klasse Bauart DBz 750 „Schindler“ mit Werbeaufdruck „Spatenbräu“
NoPhoto.svg 95 5122 Doppelstockwagen 2. Klasse Bauart DBz 750 „Schindler“ mit Werbeaufdruck „Sparda-Bank“
NoPhoto.svg 96 5122 Doppelstockwagen 2. Klasse Bauart DBz 750 „Schindler“ mit Werbeaufdruck „Deutsche Waggonbau AG“
FLM 5123.jpg
FLM 5123.jpg
00 5123 Doppelstock-Steuerwagen 2. Klasse Bauart DBbzf 761 „Görlitz“ für Zweileiter-Betrieb
FLM 5124.jpg
FLM 5124.jpg
00 5124 Doppelstockwagen 1./2. Klasse Bauart DABz 756 „Görlitz“
NoPhoto.svg 97 5124 Doppelstockwagen 1./2. Klasse Bauart DABz 756 „Görlitz“ mit Werbeaufdruck „Telekom“
FLM 5125.jpg
FLM 5125.jpg
00 5125 Doppelstockwagen 1./2. Klasse Bauart DBz 751 „Görlitz“
NoPhoto.svg 97 5125 Doppelstockwagen 1./2. Klasse Bauart DBz 751 „Görlitz“ mit Werbeaufdruck „Jägermeister“
FLM 5125(98).jpg
FLM 5125(98).jpg
98 5125 Doppelstockwagen 1./2. Klasse Bauart DBz 751 „Görlitz“ mit Werbeaufdruck „Fleischmann“

3 Vorbild

Doppelstockwagen
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.
Bitte im folgenden Wikipedia-Artikel zum Kapitel Entwicklung nach 1990 navigieren.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

4 Weblinks