FLM 4233 (6) DBAG V BR 218 Diesellokomotive

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● H0 ● Deutsche Bahn AG (DBAG) ● FLM 4233 (6) DBAG V BR 218 Diesellokomotive

Diesellokomotive Baureihe 218 der DB
FLM 64233 218421-6 MTreutler.jpg
Quelle: Martin Treutler
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
ARTIKELNUMMER 6 4233
PRODUKTION 2001-2006
VORBILD
EPOCHE V DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DBAG
BAUREIHE 218
SPITZNAME Rabbit
Hörnerlok
Dieselschlorz
Dreckschleuder
ACHSFOLGE B'B'
ANZAHL DER ACHSEN 4
BETRIEBSNUMMER 218 421-6
LACKIERUNG
RAL 1014 ElfenbeinRAL 1014 Elfenbein RAL 1014 Elfenbein

RAL 5020 OzeanblauRAL 5020 Ozeanblau RAL 5020 Ozeanblau

RAL 8019 GraubraunRAL 8019 Graubraun RAL 8019 Graubraun
BESCHRIFTUNG Bw/Bh Regensburg 1
BEMERKUNGEN Gitterrost (Dachlüfter)
Megi-Gummifederelemente (Drehgestelle)
Abgashutzen
MODELL
NENNGRÖSSE H0
LÄNGE ÜBER PUFFER 189 mm
SYSTEM TWIN (FMZ/DCC)
DEKODER Fest eingebaut
MOTOR Mit Schwungmasse
ANTRIEB 2 Achsen
HAFTREIFEN 2
BELEUCHTUNG
Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd

(ab Werk)

Dreilicht-Spitzenbeleuchtung und rote Zugschlussbeleuchtung, mit der Fahrtrichtung wechselnd

(Mit Lichtwechselzurüstsatz)
KUPPLUNG H0-PROFI-Kupplung
Kupplungsaufnahme nach NEM 362


Button Icon Red.svg

H0-Modell einer Diesellokomotive der Baureihe 218 des Herstellers Fleischmann. Das Modell ist in Epoche V-Ausführung der Deutschen Bahn gestaltet und mit einem TWIN-Digitaldekoder für das FMZ- und DCC-System ausgestattet.

1 Herstellerinformation

1.1 Vorbild

Das Vorbild des FLEISCHMANN-Modells, die 218 421-6, verfügt über Megi-Gummifeder-Elemente an den Drehgestellen und das neue Logo der DB AG.

Quelle: Fleischmann

1.2 Modell

  • Vorbildgetreu lackiert und beschriftet
  • Eingesetzte Fenster
  • Führerstand-Inneneinrichtung
  • Lokführerfigur im Führerstand 1
  • Metalldruckguss-Fahrgestell
  • Motor mit Schwungmasse
  • Mit eingebautem TWIN-DECODER
  • Antrieb auf 4 Räder, davon 2 mit Haftreifen
  • Ein-/ausschaltbare, konstante Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd
  • Beidseitig automatische PROFI-Kupplung mit Vorentkupplung
  • Kupplungsaufnahme NEM 362
  • Epoche V
  • Einbau des Lichtwechselzurüstsatzes 6540 ist möglich

Quelle: Fleischmann

Herstellerbild

Quelle: Fleischmann


1.3 Ersatzteile

Teile & Zubehör
Bezeichnung Artikelnummer
HAFTREIFEN 54 4007
SCHLEIFKOHLEN & FEDERN 6519
ERSATZGLÜHLAMPE 6535
LICHTWECHSELZURÜSTSATZ 6 6540
PROFI-KUPPLUNG 6515

Quelle: Fleischmann

2 Modellinformation

2.1 Artikelnummer & technische Varianten

Modelle in Epoche IV-Ausführung:
2003-2008
FLM 1233 218420-8 MTreutler.jpg
FLM 1233 218420-8 MTreutler.jpg
0 1233 DB IV BR 218 Diesellokomotive (Dreileiter-System; Digital)
1992-1994
FLM 4233 218413-3 BMayershofer.jpg
FLM 4233 218413-3 BMayershofer.jpg
0 4233 DB IV BR 218 Diesellokomotive (Zweileiter-System)
1992-2000
FLM 64233 218419-0 SHaager.jpg
FLM 64233 218419-0 SHaager.jpg
6 4233 DB IV BR 218 Diesellokomotive (Zweileiter-System; Digital)
2003-2008
FLM 74233 218420-8 MTreutler.jpg
FLM 74233 218420-8 MTreutler.jpg
7 4233 DB IV BR 218 Diesellokomotive (Zweileiter-System; Digital & Sound)
Modelle in Epoche V-Ausführung:
1995-2006 (Standardversion)
2000 (Sonderserie Eurotrain (Idee & Spiel))
FLM 4233 218421-6 MTreutler.jpg
FLM 4233 218421-6 MTreutler.jpg
0 4233 DBAG V BR 218 Diesellokomotive (Zweileiter-System)
2001-2006
FLM 64233 218421-6 MTreutler.jpg
FLM 64233 218421-6 MTreutler.jpg
6 4233 DBAG V BR 218 Diesellokomotive (Zweileiter-System; Digital)

3 Vorbild

Vorbild:DB-Baureihe 218 Diesellokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

4 Weblinks