BRW 61123 DR IV BR 119 Diesellokomotive

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Brawa ● N ● Deutsche Reichsbahn (DR) ● BRW 61123 DR IV BR 119 Diesellokomotive

Diesellokomotive BR 119
BRW 61123.png
Quelle: Brawa
Abb. zeigt H0 Modell
HERSTELLER
HERSTELLER BRAWA Artur Braun Modellspielwarenfabrik GmbH & Co.
ARTIKELNUMMER 61123
PRODUKTION 2011
VORBILD
EPOCHE IV Deutsche Demokratische RepublikDeutsche Demokratische Republik
BAHNGESELLSCHAFT DR
BAUREIHE 119
ACHSFOLGE C'C'
ANZAHL DER ACHSEN 6
BETRIEBSNUMMER 119 003-2191-5
LACKIERUNG rot
hellelfenbein
MODELL
NENNGRÖSSE N
LÄNGE ÜBER PUFFER 121,5 mm
SYSTEM Analog
DEKODER 6-polige Lötschnittstelle
MOTOR 5-poliger Motor
ANTRIEB alle Achsen angetrieben
HAFTREIFEN 4
MINDESTRADIUS 192 mm
BELEUCHTUNG Dreilicht-Spitzensignal vorne und hinten, automatisch mit der Fahrtrichtung wechselnd
KUPPLUNG Standard-N-Kupplung
Kupplungsaufnahme nach NEM


Button Icon GreenBlue.svg

N-Modell einer sechsachsigen Diesellokomotive der Baureihe 119 des Herstellers Brawa. Das Modell ist in Epoche IV-Ausführung der Deutschen Reichsbahn gestaltet.

1 Herstellerinformationen

1.1 Vorbild

Als eines der letzten Bw der DR erhielt Halberstadt am Harz die BR 119 zugewiesen. Abgelöst werden sollten die letzten Dampflokomotiven der BR 50.35. Die 50.35 fuhren in der Einsatzstelle Oschersleben sogar bis Oktober 1988 und beendeten damit den Dampflokeinsatz in ganz Deutschland. Endgültig abgelöst wurden sie durch die BR 114. Schon 1989 wurden auch die letzten 119 von Halberstadt nach Salzwedel umgesetzt, erst 1998 begann ihre zweite Einsatzzeit.

  • Diesellok BR 119 der DR
  • Betriebs-Nr. 119 191-5

Quelle: Brawa

1.2 Modell

  • Epoche IV
  • Normschacht nach NEM 355
  • 5-poliger Motor
  • alle Achsen angetrieben
  • 3-fach Spitzenlicht in Fahrtrichtung wechselnd
  • 4 Haftreifen
  • Elektrische Schnittstelle mit 6 Lötpunkten
  • LüP 121,5 mm

Quelle: Brawa

2 Vorbild

Vorbild:DR-Baureihe 119 Diesellokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

3 Weblinks