BRW 40605 BBÖ II 178 Tenderlokomotive

Aus MoBaDaten
Version vom 11. August 2020, 17:43 Uhr von Detlev W (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Rollendes Material |Gruppe = TL |NavLink = |NavLinkText = |ThemaRM = |Titel = Tenderlokomotive der Reihe 178 |…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Brawa ● H03L ● Bundesbahnen Österreich (BBÖ) ● BRW 40605 BBÖ II 178 Tenderlokomotive

Tenderlokomotive der Reihe 178
BRW 40604.jpg
Quelle: Brawa
HERSTELLER
HERSTELLER BRAWA Artur Braun Modellspielwarenfabrik GmbH & Co.
ARTIKELNUMMER 40605
PRODUKTION Neuheit 2011
VORBILD
EPOCHE II ÖsterreichÖsterreich
BAHNGESELLSCHAFT BBÖ
BAUREIHE 178
ACHSFOLGE D
ANZAHL DER ACHSEN 4
BETRIEBSNUMMER 9178.215
LACKIERUNG schwarz
MODELL
NENNGRÖSSE H03L
LÄNGE ÜBER PUFFER 106,9 mm
SYSTEM Digital
DEKODER Serienmäßig mit premium Digitaldecoder
Digital-Schnittstelle Next 18
MOTOR mit Schwungmasse
HAFTREIFEN Nein
MINDESTRADIUS 360 mm
BELEUCHTUNG
Ein-/ausschaltbare, konstante Zweilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig, mit der Fahrtrichtung wechselnd

KUPPLUNG Kupplungsaufnahme nach NEM
Kurzkupplungskinematik
BESONDERHEITEN mit Federpuffer
BEMERKUNGEN Modell ist vorbereitet für Sound und Rauchgenerator


Button Icon IndianRed.svg

H0-Modell einer vierachsigen Tenderlokomotive der Baureihe 178 des Herstellers Brawa. Das Modell ist in Epoche II-Ausführung der Bundesbahnen Österreich gestaltet und für den digitalen Drei-Leiter-Betrieb ausgestattet.

1 Herstellerinformationen

1.1 Vorbild

1898 entwickelte Karl Gölsdorf für die Schneebergbahn einen kleinen Vierkuppler mit Verbundtriebwerk, der in zwei Exemplaren gebaut wurde. In Dienst gestellt wurden die beiden Lokomotiven unter den Namen „Willendorf“ und „Klaus“. Bereits die Aspergbahn, die 1899 den Betrieb übernahm, bestellte weitere acht Maschinen nach. Die kkStB nahmen sich das Fahrzeug zum Vorbild und ließen in leicht veränderter Ausführung bis 1924 211 Lokomotiven bauen. Alle Lokomotiven erhielten natürlich den Kobelschornstein. Die Vorräte und damit das Dienstgewicht differierten leicht. Hersteller waren neben Krauss, die Wiener Neustädter Lokomotivfabrik, die Lokomotivfabrik Floridsdorf und die Böhmisch-Mährische Maschinenfabrik. Damit war sie eine der verbreitetesten und beliebtesten altösterreichischen Lokalbahnlokomotiven. Weitere 15 Exemplare entstanden nach 1924 für die BBÖ und auch einige andere Privatbahnen fanden Gefallen an der kleinen Lokomotive. So wurde eine Gesamtzahl von 268 gebauten Lokomotiven erreicht. Der BBÖ blieben von den bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gebauten 178.01 - 178.213 50 Maschinen. Große Mengen mussten als Reparationsleistung abgegeben werden. Allein die CSD erhielt 105 Lokomotiven, die sie als Reihe 422.0 einsortierte. Die nach Kriegsende gebauten Maschinen wurden im Anschluss als 178.214 - 178.232 eingereiht, während man die für die NLÖB gebauten 8 Vierkuppler 1922 als 178.295 - 302 bezeichnete. Die Urmütter von der Schneebergbahn wurden 1937 als 178.801 - 807 umgezeichnet. Nachdem 1938 das DR Nummernschema in Österreich Gültigkeit erlangte, sah man für die Reihe 178 die neue Baureihe 92²² vor.

  • Dampflok Reihe 178 der BBÖ
  • Betriebsnummer 178.215

Quelle: Brawa

1.2 Modell

  • Epoche II
  • Kupplungsaufnahme nach NEM
  • Kurzkupplungskinematik
  • Federpuffer
  • Motor mit Schwungmasse
  • Zweilicht-Spitzensignal mit der Fahrtrichtung wechselnd
  • Mindestradius 360 mm
  • Serienmäßig mit premium Digitaldecoder
  • Der Decoder erkennt die Betriebsart (analog/digital) selbstständig
  • Soll der Decoder umprogramiert werden, liegt die Einbau- und Betriebsanleitung Premium-Digitaldecoder bei
  • Der Decoder ist werkseitig auf Adresse 03 eingestellt
  • Digitalschnittstelle Next 18
  • Modell ist vorbereitet für Sound und Rauchgenerator
  • LüP 106,9 mm

Quelle: Brawa

2 Modellvarianten

2.1 Zwei-Leiter-Ausführung („Gleichstrom“)

BRW 40604.jpg
BRW 40604.jpg
40604 ÖBB Epoche III: Modell für 2-Leiter-Betrieb („Gleichstrom“) ohne Decoder
BRW 40604.jpg
BRW 40604.jpg
40606 ÖBB Epoche III: Modell für 2-Leiter-Betrieb („Gleichstrom“) mit premium Decoder, Rauchgenerator und Sound

2.2 Drei-Leiter-Ausführung („Wechselstrom“)

BRW 40604.jpg
BRW 40604.jpg
40605 ÖBB Epoche III: Modell für 3-Leiter-Betrieb („Wechselstrom“) mit premium Decoder
BRW 40604.jpg
BRW 40604.jpg
40607 ÖBB Epoche III: Modell für 3-Leiter-Betrieb („Wechselstrom“) mit premium Decoder, Rauchgenerator und Sound

3 Vorbild

Vorbild:KKSTB-Baureihe 178 Tenderlokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

4 Weblinks