Information icon.svg MoBaDaten.Info hat den Server gewechselt. Auch die Aktualisierung der Mediawiki-Software ist prinzipiell gelaufen.
  1. Deswegen habe ich ab Donnerstag, den 30.05.2019 um 22:38 Uhr, entweder der Schreibzugriff auf das MoBaDaten.Info-Wiki gesperrt oder dem angemeldeten Benutzern sind die Schreibrechte temporär bis auf weiteres entzogen.
  2. Im Moment bin ich dabei, verschiedene zusätzliche installierte Funktionen für die aktualisierten Mediawiki-Version anzupassen bzw. überhaupt wieder ans Laufen zu bekommen. Dies scheint zwar (leider!) ein wenig arbeitsintensiver als gedacht, es geht aber voran!

Mit dem Erlöschen dieses Hinweises läuft der Betrieb dann wieder uneingeschränkt. --WGK.derdicke (Diskussion) 23:39, 17. Jun. 2019 (CEST)

FLM 7175 DB IV BR 050-053 Schlepptenderlokomotive

Aus MoBaDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche
HOME ● Hersteller ● Fleischmann ● N ● Deutsche Bundesbahn (DB) ● FLM 7175 DB IV BR 050-053 Schlepptenderlokomotive

Schlepptenderlokomotive Baureihen 050-053 der DB
mit Kabinentender
FLM 7175 (1970).png
Quelle: Fleischmann
HERSTELLER
HERSTELLER Gebr. Fleischmann GmbH & Co. KG
MARKE piccolo
ARTIKELNUMMER 7175
2363 (1969)
UVP 67,50 DM (Fleischmann N Katalog 1970)
PRODUKTION 1970-1974
1975-1977
1978-1995
VORBILD
EPOCHE IV DeutschlandDeutschland
BAHNGESELLSCHAFT DB
BAUREIHE 050-053
TENDER Kabinentender T26
ACHSFOLGE 1'E + 2'2'
ANZAHL DER ACHSEN 6 + 4
BETRIEBSNUMMER 050 058-7
LACKIERUNG RAL 9005 Tiefschwarz
RAL 3002 Karminrot
MODELL
NENNGRÖSSE N
LÄNGE ÜBER PUFFER 150 mm
SYSTEM Analog
MOTOR Antrieb im Tender (ab 1978 mit Schneckengetriebe)
ANTRIEB 4 Achsen im Tender
HAFTREIFEN 4
BELEUCHTUNG Dreilicht-Spitzenbeleuchtung beidseitig
KUPPLUNG Standard-N-Kupplung (ab 1975 mit geänderter Kupplungsaufnahme)


Button Icon GreenBlue.svg

N-Modell einer Schlepptenderlokomotive der Baureihe 050 des Herstellers Fleischmann. Das Modell ist in Epoche IV-Ausführung der Deutschen Bundesbahn gestaltet.

Die ab 1939 im Rahmen der Kriegvorbereitungen beschafften Lokomotiven der Baureihe 50 zählen zu den gelungensten Konstruktionen der Deutschen Reichsbahn. Bis 1948 wurden 3164 Maschinen von nahezu allen europäischen Lokomotivfabriken gebaut. Nach 1968 wurde sie bei der DB als Baureihe 050, 051, 052 und 053 geführt.

1 Herstellerinformation

1.1 Vorbild

Bezeichnung Daten
VORBILD-NR. 050 058-7
LEISTUNG 1625 PS
GEWICHT 135 t
HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT VORWÄRTS/RÜCKWÄRTS 80/80 km/h
BESCHAFFTE STÜCKZAHL ca. 3200
VERWENDUNGSZWECK Güter- und Reisezüge

Quelle: Fleischmann

1.2 Modell

  • Modell der 1'E h2-Mehrzwecklok der DB - BR 050Kab (früher BR 50)
  • 6-achsig mit Kabinentender
  • LüP: 150 mm
  • Modell in allerfeinster Detailierung
  • Vorbildentsprechend lackiert und beschriftet
  • Freier, vorbildgerechter Durchblick zwischen Kessel und Fahrwerk
  • Aufgesteckte Bremsklötze zwischen den Rädern
  • Vollbewegliche Heusinger-Steuerung
  • Eingesetzte Fenster in Führerstand und Kabinentender
  • Darstellung sämtlicher Armaturen, auch im Führerraum
  • Freistehende Stirnlampen
  • Beidseitige Dreilicht-Spitzenbeleuchtung an Lok und Tender
  • Vom Trafo aus eindeutig fernsteuerbar für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt
  • Antrieb im Tender auf 8 Räder, die zur Erhöhung der Zugkraft mit Haftbeläneg ausgerüstet sind
  • Beidseitig automatische Kupplungen

Quelle: Fleischmann

Lok Baujahr 1939; ausgemustert 1975 beim Bw Duisburg- Wedau

1.3 Ersatzteile

Teile & Zubehör
Bezeichnung Artikelnummer
LOK-MOTOR 9501
KUPPLUNG 9520
SCHLEIFKOHLEN UND FEDERN 9519

Quelle: Fleischmann

2 Modellinformation

2.1 Artikelnummer

FLM 7175 (1970).png
FLM 7175 (1970).png
2363 Artikelnummer bis 1969
FLM 7175 (1970).png
FLM 7175 (1970).png
7175 Artikelnummer ab 1970

3 Vorbild

Vorbild:DRG-Baureihe 50 Schlepptenderlokomotive
Die Informationen unter dem roten Trennstrich bis zum Quellen-Hinweis werden aus der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden. Es handelt sich dabei um den aktuell verfügbaren Artikel. Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fenster navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte MoBaDaten-Seite erneut zu laden.

Quelle: Deutschsprachige Wikipedia

4 Weblinks